Park Śląski (Schlesischer Park)


Prolog

Silesia Parc

Die Geschichte des Park Śląski (Schlesischer Park) begann im Juli 1951 mit der Umgestaltung dieses früheren Bergbaugeländes und seiner Schlackenhalden. Die 620 Hektar umfassen nun zwei Grünzonen: Einen ruhigen Bereich mit dichter Vegetation für die stille Erholung in Nachbarschaft zu einem Gelände, das mit Einrichtungen für Kultur, Unterhaltung, Sport und Bildung der aktiven Erholung einem breiten Publikum gewidmet ist.

Ein Hauptelement ist die General Ziętek Promenade, an der sich die meisten Attraktionen befinden, und die mit vielen Blumenbeeten, Bäumen und Sträuchern geschmückt ist. In der parallel verlaufenden Seilbahn kann der Besucher den Park aus der Vogelperspektive bewundern.

Der Rosengarten umfasst 30.000 Rosen, darunter Kletterrosen an speziell gefertigten Gerüsten, die an eindrucksvolle Rosenpyramiden blühen. Der farbenfrohe Staudengarten ist durch eine Reihe mit Bäumen und Sträuchern nahezu vollständig von den Hauptwegen des Parks abgeschirmt.

Über den Park verstreut gibt es 14 Teiche mit neun Springbrunnen, die von natürlichem Regenwasser und einem speziell gestalteten System von Kanälen und Bächen gespeist werden.