Huys de Dohm


Prolog

Der Garten ist ab 2010 aus persönlichen Gründen leider geschlossen. Für Gruppen ist in Einzelfällen eine Besichtigung nach Absprache möglich. 

 

 

 


In den Gärten von Huys de Dohm ist der Einfluss englischer Gartenarchitektinnen wie Gertrude Jekyll (1843 - 1932) und Vita Sackville-West (1892 – 1962) deutlich erkennbar.

Geschnittene Hecken, Spalierbäume und Rasen bilden die architektonische Struktur der 14 verschiedenen Themengärten, die nach und nach zwischen 1980 und 2004 entstanden. Der Garten besteht aus verschiedenen Gartenzimmern, die über Formschnitt, einfarbige Rabatten und dekorative ländliche Gartenelemente, beispielsweise eine Blumenwiese und einen Gemüsegarten, gestaltet wurden.


Darüber hinaus gibt es einen stillen Garten, einen Rosengarten und eine mit Zwiebelgewächsen bepflanzte Frühlingsallee. Wie der Garten von Vita Sackville-West hat Huys de Dohm ebenfalls einen weißen Garten, der an Sommerabenden bei Mondlicht eine besondere Atmosphäre verbreitet.