Die Gärten von Montacute House


Prolog

 

Montacute in der Nähe von Yeovil im Süden von Somerset ist eines der landesweit schönsten erhaltenen elisabethanischen Herrenhäuser. Heute kümmert sich der National Trust um die Erhaltung und Pflege von Haus und Garten.

Die Gärten von Montacute bieten den Besuchern ein Spektrum, das von weitläufigen landschaftlich gestalteten Gärten mit seltenen Baumarten bis zu überwältigenden formalen Blumenbeeten reicht. Der östlich gelegene Platz öffnet sich auf die ursprüngliche Lindenallee zum Haus, die im 17. Jahrhundert angelegt wurde.

In den 1950er Jahren erhielten die Blumenbeete neue Bepflanzungen nach Mustern, die Mrs. Phyllis Reiss von Tintinhull House, das in der Nähe liegt, entworfen hatte. Eine gelungene Mischung von Kräutern und Büschen hellt die Einfassungen das ganze Jahr über auf, Klematis und Wein zieren die Mauern auf beiden Seiten des Gartens. Höhepunkte bilden Federmohn, Juccas und purpurblättrige Berberitze. Eine besonders große Magnolia grandiflora kann man an der Ecke des Hauses sehen.