Die Garten_Landschaft OstWestfalenLippe ist das kulturelle Markenzeichen der Region zwischen Weser und Ems, Wiehengebirge, Teutoburger Wald und Egggebirge. Die Garten_Landschaft OstWestfalenLippe baut auf die deutschlandweit einmalige Häufung und Qualität von Parks und Gärten. Von historischen Gärten mit kostbaren Baum- und Pflanzenarten, barocken Anlagen und englischen Landschaftsparks, angelegt von bedeutenden Landschaftsgestaltern im 18. und 19. Jahrhundert, werden heute noch Schlösser und Klöster gesäumt.

Zudem bereichern die Parks der fünf Heilbäder und die Anlagen der drei Landesgartenschauen die Region. Die Kunst des Gärtnerns in Verbindung mit der Inszenierung durch bildende Kunst sowie der Entdeckung der speziellen Geschichte dieser Orte durch Kunst und Musik ist "die Verbindung von drei Künsten". Es ist das Besondere dieses Kulturprogramms.

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Garten_Landschaft OstWestfalenLippe sind die Rauminszenierungen bildender Kunst (Kurator Dr. Thomas Kellein), das Literaturfest "Wege durch das Land" (Intendanz Dr. Brigitte Labs-Ehlert) und das Programm "Neue Alte Gärten". Unter der Projektführung der LWL-Denkmalpflege. Landschafts- und Baukultur in Westfalen (Projektleiter: Horst Gerbaulet) im Landschaftsverband Westfalen-Lippe werden Gärten und Parks wieder hergestellt.

Als nachhaltiges Produkt der von der OstWestfalenLippe Marketing GmbH gesteuerten EXPO Initiative - der 1. REGIONALE "Kultur- und Naturräume" des Landes Nordrhein-Westfalen - konnte die Garten_Landschaft OstWestfalenLippe bis heute fortgeführt werden und wird weiterhin durch das Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Die Zukunftsfähigkeit eines Standorts hängt, neben einer leistungsstarken Wirtschaft, auch in starkem Maße von der Lebensqualität vor Ort ab.

Neben infrastrukturellen Fragestellungen und guten Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten ist ein attraktives kulturelles Angebot ein wichtiger Faktor. In OstWestfalenLippe wurde mit der Garten_Landschaft OstWestfalenLippe ein Programm entwickelt, welches das gartenkulturelle Erbe würdigt und gleichzeitig die Gärten und Parks zu Schauplätzen von Literatur, Musik und bildender Kunst macht. Die Garten_Landschaft OstWestfalenLippe ist eines der ersten Programme dieser Art. Die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre hat es zu einer Referenz gemacht, das auch zu internationalen Projekten wie dem European Garden Heritage Network (EGHN) einen wichtigen Beitrag leistet.